„Zeit der Kannibalen“: Unternehmensberater als Karikaturen

Katharina Schüttler, Devid Striesow, Sebastian Blomberg: von einer so hochkarätigen Besetzung träumen Regisseure. Johannes Naber hat sie für sein Politdrama Zeit der Kannibalen gemeinsam vor die Kamera gebracht.

Die drei spielen Unternehmensberater – oder besser gesagt: grelle Überzeichnungen von Unternehmensberatern. Die Figuren sind Mitglieder der Grünen, rassistisch, chauvinistisch, quälen das Hotel-Personal und sind so geldgierig, dass sie blind in Fallen tappen.

Zeit der Kannibalen war einer der begehrtesten Filme bei der Perspektive Deutsches Kino der Berlinale 2014 und sorgte dort für lange Schlangen. Stefan Weigls Drehbuch, der darin autobiographische Erfahrungen aus der Kreativberater-Szene aufarbeitet ("Das ist eine Sprache, die ich in meiner Werbezeit oft gehört habe und teilweise noch selbst spreche"), treibt die Überspitzung bis zur Farce.

Dieses Konzept birgt leider die Gefahr, dass der Film zu einfach abgetan werden kann, ohne ernsthaftes Nachdenken und die notwendige Diskussion über Sinn und Unsinn der Berater-Branche anzuregen.

Zeit der Kannibalen läuft seit 22. Mai 2014 in den Kinos: Webseite zum Film

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.