„Love!“ im tipi am Kanzleramt: Gayle Tufts als routinierte Entertainerin

In ihrem neuen Programm Love! arbeitet Gayle Tufts wieder mit dem Pianisten und Komponisten Marian Lux zusammen. Weitere Verstärkung holte sie sich von den Strings de Lux. Die deutsch-amerikanische Entertainerin bietet gewohnt gute Unterhaltung. Wie wir es von ihr kennen, macht sie sich augenzwinkernd über Marotten lustig, die ihr diesseits und jenseits des Atlantiks auffallen: z.B. die Begeisterungsfähigkeit, mit der US-Amerikaner auf neue Menschen zugehen können, die Lebkuchen-Weihnachtsromantik, die schon im Frühherbst die Supermärkte überflutet.

Im Vergleich zu ihrem bislang besten Programm Some like it heiß! wirkt Love! wesentlich routinierter mit weniger Schwung und Biss. Aber bei einer Könnerin wie Gayle Tufts ist dennoch immer noch ein amüsanter Abend garantiert. Zu ihrer besten Form läuft sie auf, als sie in einem Medley berühmte Love-Popsongs interpretiert und zu Nothing compares to you über den Boden wälzt.

Das Highlight kommt zum Schluss: die Schlagerparodie, mit der sich Gayle Tufts über ihren Auftritt zwischen Andrea Berg und den Don-Kosaken in Florian Silbereisens Advents-Show selbstironisch lustig macht.

Love! ist noch bis 31. Dezember im tipi am Kanzleramt zu erleben.

Dieser Beitrag wurde unter Kabarett abgelegt am von .

Über Konrad Kögler

In unserem Kulturblog schreibt /e-politik.de/ – Autor Konrad Kögler Rezensionen über Film, Theater, Lesungen, Gespräche, Kabarett, Konzerte, Oper und Tanz. Außerdem gibt es auf dem Twitter-Account @daskulturblog Hinweise auf Lesenswertes in Feuilletons und politischen Magazinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.